15 geldwerte Hauskauf Tipps

15 geldwerte Hauskauf Tipps

Eines steht für zahlreiche Hausherren fest: Nie wieder Miete zahlen! Dabei entscheiden sich viele Menschen für den Kauf einer Immobilie. Doch auch ein Hauskauf will gut überlegt sein. Wenn Sie die folgenden Hauskauf Tipps beachten, vermeiden Sie böse Überraschungen beim Kauf einer Immobilienkauf.
lichtkunst.73 / pixelio.de
Weitere nützliche Informationen rund um das Thema Hausbau, Baufinanzierung, Bauratgeber sowie einen praktischen Baukostenrechner finden Sie auf HausXXL.
Die entscheidende Frage: Bauen oder Kaufen?
Eines vorweg, wer ein Haus baut, genießt die absolute Gestaltungsfreiheit. Von der Wahl des Grundstücks, der Raumplanung bis hin zur Innenausstattung. Je nach Vorgaben einiger Kommunen oder des Bauträgers ist die einzige Limitierung durch den finanziellen Spielraum gesetzt. Wer ein Haus kauft, ist auf das Angebot des Marktes angewiesen, kann jedoch unter Umständen ein echtes Schnäppchen schlagen, ganz ohne Baustress.
Finanzielles Limit setzen
Bevor Sie den Kauf einer Immobilie in Betracht ziehen, sollten Sie sich ein finanzielles Limit setzen. Denn wer seine finanziellen Grenzen kennt und diese beachtet, vermeidet das Risiko einer Überschuldung. Mindestens 10 Prozent Eigenkapital sind in jedem Falle empfehlenswert.
Viel Geduld mitbringen
Ein Hauskauf verlangt viel Geduld und eine akribische Vorausplanung, gehört er doch zu den wohl wichtigsten Entscheidungen im Leben. Nehmen Sie sich viel Zeit für die Planung und vermeiden sie hektische Entscheidungen. Ein Hauskauf sollte immer mit Ruhe und Bedacht vollzogen werden.
Akribische Recherche durchführen
Neben einer breit angelegten Onlinerecherche nach dem Wunschobjekt, helfen vor allem Ratgeber, die Sie mit wertvollen Tipps versorgen.
Auch in Zeiten der Digitalisierung lohnt ein Blick in die Anzeigen lokaler Zeitungen. Denn einige Anbieter verkaufen ihre Immobilie ohne Makler und verzichten darüber hinaus auf Werbung im Netz.
Lage und Größe des Grundstücks analysieren
Auch wenn das Wunschobjekt gefunden ist, sollte zunächst die Lage des Grundstücks analysiert werden. Vor allem die Anbindung an öffentliche Einrichtungen sowie Verkehrsmittel spielt hierbei eine große Rolle.
Rolf Handke / pixelio.de
Handelt es sich um einen sozialen Brennpunkt oder eine wirtschaftlich schwache Region, droht im schlechtesten Fall eine Immobilienabwertung.
Objekt und dessen Lage richtig beurteilen
Das Objekt selbst sollte von unten bis oben akribisch von Ihnen besichtigt werden. Für eine bessere Einschätzung der Lage ist es ratsam, dass Haus mehr als einmal zu besichtigen, um sich auf den zweiten Blick gründlicher umzusehen.
Nicht vom Makler unter Druck setzen lassen
Verkäufer nutzen Emotionen, um Druck auf Interessenten auszuüben. Gegenüber potentiellen Kaufinteressenten argumentieren sie daher gern, dass andere Käufer schon in den Startlöchern stehen.
Barbara Eckholdt / pixelio.de
Dennoch sollten Sie Ruhe bewahren, um einen Fehlkauf zu vermeiden.
Energieausweis vorzeigen lassen
Wer in Deutschland eine Immobilie verkauft, muss einen Energieausweis das Verkaufsobjekt besitzen. Lassen Sie sich diesen vorzeigen, um eine erste Einordung zum Energiebedarf des Hauses vorzunehmen.
Thorben Wengert / pixelio.de
Heizungsanlage prüfen
Eine Heizungsanlage gehört zum Herzstück eines Hauses. Hier sollten die Vor- und Nachteile der einzelnen Heizungsarten abgewogen werden, um später eventuelle Kosten für eine Umrüstung zu vermeiden.
Florian Methe / pixelio.de
Vorbelastungen recherchieren
Neben der Prüfung auf Baumängel sollten Interessenten auch das Grundbuch sowie das Baulastenverzeichnis überprüfen. Denn Einträge und Vorlasten mindern den Wert einer Immobilie. Auskunft hierüber gibt die zuständige Baubehörde.
Hausgutachter bestellen
Generell sollte beim Kauf einer Immobilie ein Hausguachter, auch Hausinspektor genannt, hinzugezogen werden. Denn oftmals erkennen Laien Baumängel erst dann, wenn es bereits zu spät ist.
lichtkunst.73 / pixelio.de
Hausanschlüsse prüfen
Achten Sie beim Hauskauf auf vorhandene Anschlüsse an das öffentliche Versorgungsnetz. Planen Sie beispielsweise die Nachrüstung einer Gasheizung, kommen ohne vorhandenen Gasanschluss Kosten für einen Gastank und dessen regelmäßige Befüllung hinzu.
Hausfinanzierung – Angebote vergleichen
Auch bei der Hausfinanzierung gilt, vergleichen lohnt sich. Zahlreiche Anbieter mit unterschiedlichen Finanzierungsmodellen werben mit aktuell niedrigen Zinsen um die Gunst der Kunden. Ein Angebotsvergleich kann letztlich bares Geld sparen.
>>> Angebot zur Finanzierung anfordern <<<
Eigenleistung erwägen
Durch die Eigenleistung können Immobilienkäufer ihre Kosten für die Baufinanzierung senken. Banken erkennen in der Regel bis zu 15 Prozent der Baukosten als Eigenleistung an. Allerdings sollten Käufer bei der Eigenleistung realistisch sein und nur Arbeiten ausführen, die sie auch technisch beherrschen.
Kaufpreis verhandeln
Ein umsichtiger Käufer sieht den Verkaufspreis als Verhandlungsbasis an und schreckt nicht davor zurück, auf Mängel oder Missstände hinzuweisen. Oftmals können Hauskäufer so mehrere Tausend Euro Preisnachlass verhandeln.
Der Beitrag 15 geldwerte Hauskauf Tipps erschien zuerst auf Immobilien Hauskauf aktuell in Deutschland.
Source: Hauskauf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung