Die besten Lastminute Schiffsreisen

Schiffsreisen sind heutzutage ein fester Bestandteil unter den vielfältigen und vielseitigen Urlaubsreisen. Aus Sicht der Reiseveranstalter wird in die Flusskreuzfahrten und in die Hochseekreuzfahrten, die umgangssprachlichen Kreuzfahrten unterschieden. Vom Charakter her sind alle Schiffsreisen Pauschalreiseangebote. Der Aufenthalt an Bord bringt es mit sich, dass eine Vielzahl von Leistungen gebündelt und zu einem Gesamtpreis vom Reiseveranstalter angeboten wird. Vergleichbar mit den Flugreisen gibt es auch Lastminute-Schiffsreisen.

Auf Lastminute-Schiffsreisen quer durch Europa

Flusskreuzfahrten sind in der heutigen Zeit beliebter und gefragter denn je. Sie sind in unterschiedlichen Formen buchbar, darunter auch als Lastminute-Schiffsreisen. Anhand einer Donaukreuzfahrt lässt sich anschaulich darstellen, wie interessant ein solches Angebot sowohl für den Reiseveranstalter als auch für den Urlauber sein kann. Über einige tausend Kilometer ist die Donau von Deutschland bis zur Mündung in das Schwarze Meer schiffbar. Eine Kreuzfahrt beginnt in Passau an der deutsch-österreichischen Grenze. In zahlreichen Städten besteht nicht nur die Gelegenheit für Landausflüge, sondern auch zum Zusteigen. Der Veranstalter hat somit zwei Möglichkeiten, zunächst nicht verkaufte Donauflussfahrten als Lastminute-Schiffsreisen anzubieten. Zum einen für die gesamte Strecke, und zum anderen ergänzend auch für Teilstrecken. Bei einem geschickten Buchungsmanagement lässt sich mit derartigen Lastminute-Schiffsreisen die Kapazität eines Flusskreuzfahrtschiffes optimal ausnutzen. Den Vorteil hat der Passagier. Er kann in wirklich letzter Minute buchen und zusteigen. Beispielsweise auf einer Hinfahrt von Wien nach Budapest, oftmals zu einem günstigen bis individuell aushandelbaren Preis. So können, auch noch während der Flusskreuzfahrt, zunächst freigebliebene Kabinen aufgefüllt beziehungsweise gebucht werden.

Lastminute-Schiffsreisen auf den Weltmeeren

Bei einer Kreuzfahrt auf See ist das nicht ganz so einfach. Hier sind Lastminute-Schiffsreisen ausschließlich als Pauschalreiseangebot möglich. Wenn das Kreuzfahrtschiff den Heimathafen verlässt, wird die Passagierliste geschlossen. Es gilt im wahrsten Sinne des Wortes der Satz: Keiner verlässt das Schiff; und umgekehrt darf auch keiner mehr auf das Schiff. Die Reiseveranstalter bieten Lastminute-Schiffsreisen für ihre gesamte Kreuzfahrtflotte an. Auf diese Weise ergeben sich bei beispielsweise einem Dutzend Kreuzfahrtschiffen recht schnell mehrere hundert Lastminute-Angebote. Aus dieser Zusammenfassung kann der Urlauber seine Lastminute-Schiffsreise auswählen. Er kann oder muss sich entscheiden, ob die preisgünstige Lastminute-Schiffsreise sein Wunschreiseziel ist. Alternativ bleibt die Überlegung, in Anbetracht des günstigen Lastminute-Pauschalpreises einen Kompromiss bei der Kreuzfahrt zu machen. Vor diesem Hintergrund können Lastminute-Schiffsreisen durchaus zu einem Abenteuer werden. Wer sich die Karibik vorstellt, bucht als Lastminute-Schiffsreise das östliche oder westliche Mittelmeer. Das ist dann seine buchstäblich letzte Möglichkeit, um in dem vorgesehenen Zeitraum überhaupt noch eine Kreuzfahrt machen zu können.

An Bord des Luxusliners macht es letztendlich keinen Unterschied, ob die Passagiere für ihre Kreuzfahrt in der entsprechenden Kabinenklasse den vollen Preis bezahlt, oder eine der Lastminute-Schiffsreisen gebucht haben.

 

Der Beitrag Die besten Lastminute Schiffsreisen erschien zuerst auf Lastminute Schiffsreisen.

Source: Lastminute Schiffsreisen